IT-Sicherheit in der Praxis

Zielgruppe, Ziele, Inhalt

Für wen ist die Weiterbildung geeignet?

Diese Weiterbildung richtet sich an zuständige Mitarbeiter für die IT-Infrastruktur von Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.

Inhalte im Überblick:

  • Einführung in die Grundbegriffe und -konzepte der IT-Sicherheit
  • Angewandte Kryptographie und Hackingmethoden
  • Vorstellung von Angriffen auf Verschlüsselungsprotokolle
  • Passwortbasierte Authentifikationsverfahren
  • Angriffe im Labor selbst probieren

Die Weiterbildung führt zunächst Grundbegriffe und -konzepte wie Beispielsweise Schutzziele ein, um eine Basis für die nachfolgenden Seminarinhalte zu legen. Als Teilnehmer werfen sie einen Blick hinter die Kulissen angewandter Kryptographie und Hackingmethoden.

Die Themen im einzelnen

  • Einführung in die symmetrische & asymmetrische Kryptographie
  • Angriffe auf Verschlüsselungsprotokolle wie z.B. TLS oder WPA/WPA2
  • Einführung in gängige Hackingangriffe
  • Durchführung von Server-Side Attacks, Client-Side Attacks, z.B. XSS oder SQL-Injection
  • Angriffe auf passwortbasierte Authentifikationsverfahren 

Das Seminar bietet den Teilnehmern Einblick in die "IT-Grundschutz"-Vorgehensweise und die damit verbundenen Kataloge des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Darüber hinaus werden die für die Sicherheit von IT-Systemen wichtigen Themen Risiko- und Bedrohungsanalyse (STRIDE-Vorgehen) vorgestellt und praktisch erarbeitet.

Termin

Termin: 21.11.2018 & 22.11.2018

2 Tage, jeweils 08:30 Uhr - 16:30 Uhr

Ort: Hochschule Emden/Leer, Campus Emden

Gebühr: Wird bald bekannt gegeben.

Teilnehmerzahl: Begrenzt auf 16 Personen

Haben Sie Interesse? Dann melden sich gerne bei uns!

Dozenten/innen-Team

Prof. Dr. Patrick Felke

Patrick Felke, Prof. Dr.

Patrick Felke ist seit 2017 Professor für IT-Sicherheit an der Hochschule Emden-Leer. Er ist Diplom-Mathematiker und hat am Horst-Görtz-Institut für IT-Sicherheit im Bereich der Kryptologie und Kodierungstheorie promoviert. Durch seine langjährige Tätigkeit, zuletzt als Sachgebietsleiter, in technischen Bereichen großer deutsche Sicherheitsbehörden hatte er Zugang zu allen Facetten der IT-Sicherheit und verfügt darüer hinaus über internationale Praxiserfahrung.

 

Prof. Dr. Carsten Link

Carsten Link, Prof. Dr.

Carsten Link lehrt seit 2014 an der Hochschule Emden-Leer Betriebssysteme und Programmiersprachen. Im Rahmen des Studienschwerpunktes IT-Sicherheit führt er mit Studierenden das Seminar Softwaresicherheit durch, welches sich mit Sicherheitsaspekten von Betriebssystemen, Bibliotheken und Programmiersprachen befasst. Erfahrungen im Bereich Sicherheit sammelte Carsten Link während seiner Industrietätigkeit. Dort hat er u.a. Netzwerkprotokolle mit kryptographischen Verfahren abgesichert und war als Inhouse Consultant für Sicherheitsfragen in Softwarearchitektur und -entwicklung zuständig. Im Rahmen seiner Promotion befasste sich Carsten Link mit der Entwicklung von Serversoftware unter Berücksichtigung von Sicherheitsaspekten.

 

Downloads & Anmeldung

Informationsblatt

  • PDF (0,4 MB) für Acrobat Reader

Anmeldung online

  • Online-Formular auf unserer Webseite