NEO-MINT

Aktuell: Workshop mit der BBS II aus Leer im September 2018

NEO-MINTNachhaltige Entwicklung Ostfrieslands mit MINT 2015 “ ist ein vom Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) bis 2018 gefördertes Projekt, dessen Ziel es ist, noch mehr junge Menschen aus dem Raum Ostfriesland für MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) zu begeistern und für ein MINT-Studium, insbesondere auch für ein Ingenieurstudium, zu gewinnen.

Mit spezifisch zu konzipierenden Lehreinheiten für die Schulen vor Ort und mit Schnupperpraktika in der Hochschule will die Hochschule Emden/Leer die Bildungschancen der Einzelnen, aber auch der ganzen Region stärken

  1. in Schulformen, in denen sich eher Schüler/innen finden, die als erste ihrer Familien studieren würden (neben BBS auch ländliche Gymnasien und IGS bzw. KGS) und auch in Altersklassen, die noch für MINT gewonnen werden können (ab Sekundarstufe1) (TP1*)
  2. über gendergerechte Ansprache von Mädchen und jungen Frauen, um bei ihnen Interesse an MINT-Studiengängen zu wecken (TP2*)
  3. bereits in der frühkindlichen Bildung von der Kita bis zur Grundschule (als Pilot) (TP3*)
  4. unter Berücksichtigung von gegebenen Benachteiligungen, sowohl in der Schule als dann auch in der Hochschule (TP4*)
  5. durch besondere Maßnahmen und Veranstaltungen in der Studieneingangsphase (Vorkurse, Tutorien, Patenprogramme, Veranstaltungen zu Schlüsselqualifikationen, Selbst-und Projektmanagement, Lern-und Arbeitstechniken) sowie ab NEO-MINT2 durch flexibel gestaltete Studienverläufe in den Studiengängen Eletrotechnik und Medientechnik: flexEM (TP5)
  6. unter kontinuierlicher Dokumentation und Evaluierung zum Nachweis von Akzeptanz, Zufriedenheit, Einstellungsänderung und Wirkung von Maßnahmen (TP6)

  * TP = Teilprojekt

Als Besonderheit werden diese Maßnahmen

  • fachbereichsübergreifend (FB Technik und FB Soziale Arbeit und Gesundheit) gemeinsam
  • in den entsprechenden curricularen Inhalten verankert entwickelt,
  • in den kooperierenden Schulen „verzahnt“ angewandt
  • schon während des Projektes in die jeweilige Hochschullehre integriert

Außerdem werden Peers (Studierende mit ähnlichem Bildungshintergrund) als Rollenmodelle eingesetzt und die Unterstützung von Studienberatung und Gleichstellungsstelle genutzt.

Im Folgeprojekt NEO-MINT 2 werden zusätzlich die Teilprojekte 5 (Studieneingangsphase und flexEM) sowie 6 (Evaluierung) verstärkt ausgebaut. Die Studierenden werden gerade in der Eingangsphase, aber auch im weiteren Studium durch die Möglichkeit eines flexiblen Studienverlaufsplans unterstützt (TP 5).
Zusätzlich wird in NEO-MINT 2 auch das Teilprojekt 6 verstärkt und um neue Evaluierungselemente erweitert.


Laufzeit
: 2015 bis 2018 (NEO-MINT1) / 2018 bis 2020 (NEO-MINT2)

Ansprechpartner

Dipl. Biol. Kristina Siers

FB Technik

Constantiaplatz 4
26723 Emden

Tel.: (04921) 807 -1559/-1836

E-Mail:
neomint|at|hs-emden-leer.de

Link
Gesundheitstag Link
Zukunftstag Link
Schnupperpraktikum BBS2 EMD und Leer Link
Schnupperpraktikum JHG.10 IGS Marienhafe Link
Karriereziel Ingenieurin TGG/UEG Leer Link
Schulfest IGS Emden Link
Inklusionscheck im Emder Stadtzentrum Link
Patenschafts-Inklusionstechnikcheck an der GS Früchteburg Link
Karriereziel: Ingenieurin 2018 Link
Workshop mit der BBS2 aus Leer Link
Hochschulweiter Infotag Link
Kinderbetreuung Boote bauen 1 & 2 Link
Ferienpassaktion Wasserspiele für kleine Forscher Link
Ferienpassaktion Mediation und Inklusion Link
Schnupperpraktikum IGS Marienhafe Link